Kursdetails

Kurs: Umgang mit Sucht am Arbeitsplatz

Wahlmodul in der Führungskräfteentwicklung 2020

In Deutschland gehören Suchterkrankungen zu den häufigsten psychischen Störungen. Eine Suchterkrankung stellt nicht nur für den Betroffenen selbst eine Gefahr dar, auch dem Arbeitsumfeld stellen sich viele Herausforderungen und Fragen. Wie erkennt man eine Suchterkrankung? Was ist der richtige Umgang mit einer von Sucht betroffenen Person? An wen kann man sich wenden, um Hilfe und Unterstützung zu bekommen?

In diesem Führungskräfteworkshop können Sie all diese Fragen klären und ein neues Verständnis für das Thema Sucht entwickeln.

Inhalte sind:

  • Grundinformationen rund ums Thema Sucht
  • Erkennen von Sucht bedingten Auffälligkeiten am Arbeitsplatz
  • „Co-Abhängigkeit“ in Abteilungen/Teams
  • Die Dienstvereinbarung der Paulinenpflege bei Suchterkrankungen als Hilfsinstrument
  • Lösungsorientiert Mitarbeitergespräch führen
  • Erläuterung professioneller Suchthilfesysteme

Ziel dieser Fortbildung ist es, Sie als Führungskraft für das Thema Sucht zu sensibilisieren sowie  Handlungssicherheiten zu geben, um suchtkranke MitarbeiterInnen zu erkennen und diesen dabei zu helfen, wieder gesund zu werden, ihren Arbeitsplatz zu erhalten oder, wenn nötig, die Dienstvereinbarung umzusetzen.

Es gibt freie Plätze für Mitarbeiterinnen, die nicht an der Führunsgkräfteentwicklung 2020 dabei sind.

Anmeldung für Mitarbeiter der PP

Nr. (bitte angeben)

A 20 07 03

Datum

07.07.2020

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Ort

Stadtbereich Winnenden
Paulinenstr. 18, 71364 Winnenden

Anfahrtsskizze

Raum

Gottesdienstraum

Zielgruppen

  • feste Gruppe vom Führungskräfteentwicklung 2020
  • interessierte Mitarbeiter/innen der PP

Referentin

Ibele-Ühling, Karin, Psychosoziale Beratungs- und ambulante Behandlungsstelle für Suchtgefährdete und Suchtkranke des Kreisdiakonieverbands in Wailbingen

Kosten

€ 50,00

Zusätzliche Informationen

Freie Plätze

frei


Zur Übersicht