Kursdetails

Kurs: Multiplikatoren Schulung zur Einführung der ICF in Institutionen 2020/2021

Mit dem BTHG wird ab 1.1.2020 die Nutzung der ICF in der Planung von Hilfen für Menschen mit Behinderung Pflicht. Dies betrifft alle Behinderungsarten und ist von der Frühförderung über Jugendhilfe bis hin zum gerontopsychiatrischen Wohnheim relevant (SGBs II, III, V, VI, VIII, IX, ehemals XII).
Das zu erwartende Aufkommen an Schulungs- und Unterstützungsaufwand bei Leistungsanbietern und Leistungserbringern ist als hoch einzuschätzen. Aus diesem Grund erscheint es sinnvoll, Multiplikatoren auszubilden, die als Ansprechpartner und Schulungsgeber im Unternehmen wirken können. Gleichzeitig entsteht zu diesem Thema ein vernetzter Expertenkreis.

Ziel: Mitarbeitende fortbilden und so die Verfügbarkeit von Experten sicherzustellen, um neues Wissen zu vermitteln, das neue Konzepte zu entwickeln, umzusetzen und zu begleiten.

Personenkreis der Multiplikatoren: Sinnvoll erscheint, dass aus Unternehmen/Fachbereichen mindestens 2 Mitarbeitende qualifiziert werden. Eine Gruppengröße bis 20 Personen (ggf. max. 24) wird für das vorgeschlagene Setting als sinnvoll angesehen.

Methode: Das Multiplikatoren-Konzept wirkt nach dem „Schneeballprinzip“. Eine kleine Anzahl an Personen wird geschult. Diese leiten die empfangenen Informationen dann an andere Personen weiter und vervielfältigen bzw. multiplizieren das Wissen somit.
Die Mitarbeitenden werden befähigt, den Prozess der Implementierung der „Internationalen Klassifikation für Funktionsfähigkeit“ (ICF), durch Fortbildung und Beratung wahrzunehmen, zu begleiten und zu reflektieren.
Sie erlernen Methoden zur Vermittlung der grundlegenden Inhalte der ICF (z.B. in Fortbildungen, Teamberatungen, Inhouse – Schulungen) und deren praktische Anwendung für ihre eigene Praxis.
Die Vermittlung der Lehrinhalte erfolgt praxisnah, anschaulich und handlungsorientiert.

Die beiden Referenten, Dr. Klaus Keller und Michael Bräuning-Edelmann, führen seit vielen Jahren einschlägige Seminare durch. Sie sind Mitglieder in diversen Bundes- und Landesgremien zur Entwicklung und Einführung der ICF in Reha Prozessen. Sie zeigen Hintergrund und Theorie dieser von der WHO entwickelten Klassifikation auf, stellen konkrete Anwendungsmöglichkeiten vor und berichten über eine mehr als 15-jährige Erfahrungen in der Umsetzung in der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation.

Die Multiplikatorenschulung bietet Ihnen folgende Module:
Modul 1 "ICF - Grundlagen und Anwendung", 26.03. - 27.03.2020
Modul 2 "Präsentationsdidaktik, Fallbeispiele etc.", 23.07. -24.07.2020
Modul 3 "Einführungsmanagement, Präsentationsreflektion etc.", 22.10. - 23.10.2020
Modul 4 "Überblick Gesamtverfahren, Sozialrecht, Seminarreflexion", 25.02. - 26.02.2021
Die Inhalte der einzelnen Module sowie Anmedlung und Veranstaltungsort entnehmen Sie bitte den unten angefügten Flyer.

Bitte beachten Sie im Fortbildungsantrag, dass die Fortbildung von einem externen Veranstalter organisiert und durchgeführt wird.

Datum

26.03.2020–26.02.2021

Zeit

15:39–15:40 Uhr

Ort

siehe Kursbeschreibung

Zielgruppen

  • interessierte Mitarbeiter/innen der PP

ReferentInnen

Bräuning-Edelmann, Michael, Herzogsägmühle
Dr. Klaus Keller

Kosten

€ 1.480,00

Anmeldung für Mitarbeiter der PP

Zusätzliche Informationen


Zur Übersicht